First Time in Zambia

IMG_1969_vegetationMuli Shani!
(Auf Bemba soviel wie: Hallo, wie geht’s dir.)

IMG_1937_Pommes_WürstchenDie 3 Wochen sind vorbei und es gab allerhand neues zu Entdecken. So langsam habe ich mich auch eingelebt, der Kulturschock ist verdaut und ich habe mich daran gewöhnt, dass es wie heute morgen mal wieder kein Wasser zum duschen oder waschen gibt. Aber das müssen die Kollegen jetzt aushalten. Was wirklich gewöhnungsbedürftig ist, ist da Essens Angebot. In der Katine gibt es jeden Tag Nshima oder Reis, dazu entweder rote gekochte Bohnen (Baked Beans denke ich) oder ein grünes Kohlartiges Gemüse und Hünchen, Fisch oder Fleisch. Je nach dem was am jeweiligen Tag angeboten wird. Wenn man in die Stadt fährt, bekommt man fast ausnahmslos Fast Food ala Pommes, Burger, fritiertes Hünchen oder man geht zu Subway. da merkt man schon, das Lusaka die Hauptstadt ist und man sich auf Touristen eingestellt hat. Und das Früstück sieht wie folgt aus:IMG_1916_frühstück

IMG_1947_grosses_bueroAnsonsten gibt es hier viel Arbeit und laaaaaaange Tage. In der Regel bin ich von ca. 8:00 bis 19:00 Uhr im Büro. Das hängt davon hab, ob mein Kollege mich überhaupt abholt und wenn zu welcher Zeit. Von zu früh bis zu spät war schon alles dabei. Man kann wirklich nichts auf die Freundlichkeit der Afrikaner kommen lassen, aber die Zuverlässigkeit wurde hier nicht erfunden. Aber auch daran habe ich mich gewöhnt und mich damit arrangiert und wenn man damit arbeitet ist das kein Problem. Man muss eben gelassen sein.

IMG_1963_Studenten_demo_im_Sender_nach_Präsidenten_TotLetzte Woche war es hier sehr spannend, da der Zambische Präsident Saata gestorben ist und hier deswegen richtig Aktion war. Es gab nur dieses eine Thema. Den die Zambier lieben ihren Präsidenten, ob er gut ist oder eben nicht so. Deswegen waren auch letzte Woche als bekannt wurde das der Präsident verstorben ist, zu erst einige Studenten hier im Sender um auf sich aufmerksam zu machen und später dann der Vice Präsident. Alles ganz schön aufregend.

Gestern hat es dann auch zum ersten mal so richtig geregnet. So maximal 20 Minuten, dafür aber auch so richtig. Der Gärtner hat am meisten abbekommen, als er dabei war die Wiese zu wässern. Ich hoffe er wird in der Regenzeit nicht Arbeitslos.

IMG_1931_OfficegebäudeAnsonsten arbeite ich zur Zeit in der IT-Abteilung und hab für die MUVITV.com Webseite ein TV-Zeitschrift programmiert, damit die Kunden gucken können, was es im Programm gibt. Das hat mich jetzt ca. 2 Wochen beschäftigt und die meiste Arbeit sollte dafür getan sein. Auch immer mal wieder noch Wünsche kommen, was man noch ändern bzw. hinzufügen kann. Nächste Woche werde ich dann – sofern nichts beim verlängern meines Visum’s schief geht – in die TV-Produktion wechseln und mit dem Ü-Wagen unterwegs sein. Da freue ich mich schon drauf. Hoffentlich trifft das auch so ein. ;-)

Bis dahin.

IMG_1927_Hotel

Meine Unterkunft (Lafe Hotel Lusaka)

IMG_1924_Bessplatz_beim_Spiegelausrichten

Messplatz: SAT-Spiegel ausrichten

IMG_1941_Geld

Zambisches Geld

IMG_1928_TV-Studio

MuviTV TV-Studio

Lift of to Africa

Dies ist mein erster Post für mein Zambia-Blog, allerdings noch aus dem schönen Köln. Der Koffer ist gepackt. Die Fototasche auch. Meinet wegen kann es losgehen. Das Papataxi sollte auch gleich kommen und dann geht’s samt Familie zum Frankfurt Airport. Sobald es was zu berichten gibt, werde ich das hier dann notieren. Natürlich mit reichlich Bildern garniert.

Also viel Spass beim folgen.

England (London) Exkursion

Ich war Mitte April in England mir dort die Partner Uni meiner Hochschule ansehen. War nicht so interessant. Deswegen gleich weiter zum wichtigen Teil: NEUE BILDER!!! :-D

Da wir auch 1 1/2 Tage in London waren, habe ich natürlich viele neue Fotos und auch Bilder mitgebracht.

Die schönsten zeige ich euch hier.